Feuer Freis 2020

Das Feuer neu Entdeckt

Auf unserer Skandinavien „RoadTour to Santa“ haben wir das Feuer neu entdeckt. Schon lange geliebt und viel geübt um es passend zu entfachen und in Schach zu halten, waren wir überrascht in hohen Norden noch so viel zum Thema Feuer lernen zu können. In Finnland lernten wir die Natursauna mit Holzfeuerung zu lieben. Im Lappland hat uns Sven auf seinem Camp beigebracht, wie es richtig zu entfachen ist. Ganz ohne Blasebalg und künstlichem Zunder. natürlich und Nordländisch sowie absolut effektiv.

Saunaofen mit Holz in Finnland - freis.info

Die Finnische Holzofensauna haben wir lieben gelernt.
Birkenholz haben wir dabei neu schätzen gelernt. Die Rinde ist der beste Zunder den man sich wünschen kann und das Holz brennt ideal, ohne viel rauch jedoch mit viel wohliger Wärme.

Das Feuer bekam auf unserer reise durch den höheren Norden für uns eine ganz neue Bedeutung. Nie hätte ich gedacht, dass ich als Pfadfinder, noch so viel dazu hätte lernen können. Und wie wichtig ein rechtes Feuer ist, zeigt sich jedem Wohnmobilisten, der im Lappland auch mal Fische fängt und diese zubereiten will. Im Wohnmobil ist das aufgrund der Geruchsemissionen kaum passend zu Kochen. Und bei den Fischen die unsere Jungs anschleppten waren sicherlich auch all unsere Touren-Pfannen dazu erst mal viel zu klein.

freis.info Fischer

Den Fischfang in der Dämmerung gar zu bekommen, braucht jedoch Feuer. Am besten auch in ausreichender Grösse, um auch die Mücken etwas auf Abstand halten zu können.

 

Und so nutzten wir das tolle Birkenholz für eine Kapitale Glut und Backten unsere vielseitigen Fänge in Alufolie. Dazu die passenden Knollengewächse – auch in Alufolie in der Feuer Glut gegart und dazu einen frischen Salat. So viel hat die Freiheit „Wohnmobiling“ zu bieten im Norden. Gut, wenn sich der rest Europas an die überfüllten Strände legt. Wir lieben unsere Freiheit.

 

Feuer vor Sven: Ja, auch unsere feuer vor Sven haben gut gebrannt – gewärmt und eine tolle Glut geschaffen. Feuer vor Sven auf freis.info Zunder und ein haufen kleinholz entfacht und darüber die währschaften Scheite geschichtet. So muss ich es vor langer Zeit in der Pfadi gelernt haben. Damals hatten wir gar noch zeitungspapier darunter gekneult und manchmal gar Brandbeschleuniger benötigt.

Blasebalg und Puste hatten das ganze zum Grossfeuer zu treiben und manchmal war das ganze so nass, dass die Rauchzeichen über grosse Distanzen zu entziffern waren.

Feuer nach Sven: Der meister des feuers, Sven, hat uns auf seinem Schwedischen feuertisch, das feuern neu gelernt. Feuer nach Sven - freis.info Blog!

So gehts: Eine Basis ist der unterste Holzstapel gerade ausgelegt. darauf zu 90 Grad 1-3 weitere Stapel dickeres Brennholz. Nach oben kommt das trockenste Holz und darauf die Kreuzlage der davon abgehauenen Holzspäne und der Zunder – im Norden meist die trockene Birkenrinde. Vergesst dabei Zeitungspapier und Zunderwürfel. Oben das kleingehackte brennt und die herabfallenden glühenden Aschebrocken entzünden nach dis nach was drunter liegt. Das feuer Zieht von Anfang an gut und ohne künstliche Beatmung.

Danke Sven – Die Nordische Weise ist Weise und klappt immer gut.

Wir sind nun auch feuermeister und geniessen das Feuer noch öfters.

Dani m. Frei – freis.info 2020

 


Infos zum Beitrag

Thema: Allerlei
Schlagwörter: , ,



Weitere Themen



Schlagwörter

Suchen

Eine Antwort zu “Das Feuer neu Entdeckt”

  1. Alex sagt:

    Thank you for every other informative website. Where else may I am getting that
    kind of information written in such an ideal method? I have a venture
    that I am just now operating on, and I’ve been on the glance out for such info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge


ALB Wasserfilter für die Wohnmobil-Wasseraufbereitung
Wasseraufbereitung und Wasserfilter im Wohnmobil

Das Thema Wasser ist gleichwohl wie das Abwasser in Wohnmobil und dem Vanlife eine wohl unendliche Geschichte. Wohl nur Hundebesitzer kennen es noch ausgiebiger, auch über Hinterlassenschaften nachdenken und auch Sprechen zu müssen. Auch ich dachte dabei einmal, dass wir für das Geld eines guten Wasserfilters in unserem Wohnmobil, es mit dem stetigen Kauf von frischem Mineralwasser gut durch alle […]

freis aus St. Gallen "Road-Trip To Santa 2019"
Road-Trip to Santa 2019

Im Sommer 2019 ging unsere Reise zum Santa-Klaus nach Rovaniemi in Finnland. Für einmal legte ich die Fotokamera weiter wegg und erfasste die Reise entspannt aber umfangreich mit den Händykameras meines P20-Pro. Unterstützt von der „Polarsteps-APP“ gelang es mir so, kurz nach unserer Reise auch die Erinnerungen in Buchform dazu zu liefern. Das Ergebnis ist sicherlich für einen Fotografen noch […]

Familie Frei aus St. Gallen Switzerland in den USA 2010
USA 2010 - Entdeckung der Frei-heit

Wir lernten 2010 was Familienferien sein können und verliebten uns in das reisen mit Wohnmobil Mein erstes „Kind“ waren meine Geschäfte.  Ja – Viele Jahre meines Lebens habe ich in den Aufbau mehrerer Geschäfte investiert und meine Frau Luise kennen gelernt, als ich neben meiner Selbständigen Unternehmung auch die Abendschule HWV/HKG an den Kaderschulen in St. Gallen besuchte. Eigentlich hatte […]

Womi-Tomi der Familie Frei aus St. Gallen, Switzerland
«Womi-Tomi» unsere ART zu reisen

Das verreisen im Reisemobil strapaziert und testet jede Beziehung auf ein Maximum und auch darüber hinaus. Zusammenleben im Alltag ist da nichts dagegen. Das Ganze ist auch noch überaus Wetterabhängig, kostet mehr als eine Pauschalreise und hält die Erholung maximal in homöopathischen Dosen bereit. Arbeiten den ganzen Tag für knappe 2m² Platz pro Person und 1000 Mückenstiche pro Nacht. Luxus […]